Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 15.04.2016

Neuseeland – Rückgang der Lammfleischproduktion 2015/16 erwartet

Schaffleischproduktion Neuseelands

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 15.04.2016 - Die Lammfleischproduktion in Neuseeland wird in der noch laufenden Saison 2015/16 aufgrund eines Rückganges der Lämmerzahl (v. a. wegen geringerer Wurfgröße) niedriger ausfallen als in der Vorjahressaison. Dies geht aus einem Bericht von Beef and Lamb New Zealand hervor, der sich auf die neuesten verfügbaren Zahlen des neuseeländischen Statistikamtes stützt.

Die Anzahl der Lämmer verringerte sich in der Saison 2015/16 um 1,8 Millionen auf 24,3 Millionen Tiere. Dieser Rückgang ist zwar etwas geringer als im letzten Datenbericht der Organisation vom Dezember 2015 angegeben, trotzdem bleibt ein Defizit von mindestens 7 % gegenüber dem Niveau der Vorjahressaison 2014/15.

Der geringere Lämmerertrag wird, kombiniert mit dem bereits bislang festgestellten Rückgang der Schlachtgewichte, zwangsläufig zu einer niedrigeren Lammfleischproduktion in Neuseeland führen. Die aktuelle Schätzung lautet auf -8 %.

Die Lammfleischerzeugung wird der Prognose zufolge bei 353.000 t und damit mehr als 30.000 t unter dem Vorjahresniveau liegen. Dem Bericht zufolge werden die Lämmerschlachtungen in der noch verbleibenden Zeit der laufenden Produktionssaison noch deutlich stärker zurückgehen.

Es wird erwartet, dass der Produktionsrückgang auch zu einem Rückgang der Exporte führen wird. Für die laufende Saison 2015/16 wird laut Prognose gegenüber der Vorjahressaison von einem Rückgang der Ausfuhren um 8 % auf 277.000 t ausgegangen. Trotz des mengenmäßigen Rückganges der Exporte wird deren Gesamtwert aufgrund steigender Preise um ca. 3 % steigen.

Die Schlachtungen von ausgewachsenen Schafen sollen in der laufenden Saison 2015/16 um 10 % auf 3,7 Mio. Tiere sinken. Ein wesentlicher Grund hierfür ist der im Zusammenhang mit schlechter Futterverfügbarkeit erfolgte Abbau des Zuchtschafbestandes. Die aktuell verbesserten Weidebedingungen führten zu einer kleinen Erholung des Bestandes. Für die Hammelfleischproduktion lautet die Prognose 92.000 t (-9 %).

Mit einem Gesamtvolumen von rund 22.000 t ist Neuseeland der größte Lammfleischlieferant Deutschlands. Die Einfuhren nahmen im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 17 % bzw. 3.200 t zu. Der Wert der Importe stieg um 22 % auf gut 188.000 Euro. Mit großem Abstand folgt das Vereinigte Königreich mit etwa 7.000 t.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken