Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 27.09.2013

Italien – Schweinefleischimport im ersten Halbjahr 2013 gestiegen

Italiens Schweinefleischimporte (Januar bis Juni)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 27.09.2013 - Italien ist der größte Nettoimporteur für Schweinefleisch innerhalb der EU. Die Gesamtmenge von eingeführtem frischen und gefrorenen Schweinefleisch stieg im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um gut 2 % auf eine Gesamtmenge von rund 463.000 t, sie blieb jedoch deutlich unter der Importmenge des ersten Halbjahres 2011.

Hauptlieferland blieb nach wie vor Deutschland mit einem Anteil von knapp mehr als einem Drittel an allen Lieferungen. Die Lieferungen Deutschlands stiegen um 12 % auf über 157.000 t. Die Einfuhren aus den übrigen wichtigen Lieferländern gingen dagegen unterschiedlich stark zurück.

Italiens Schweinefleischexport ist im selben Berichtszeitraum um 14 % auf 35.700 t gesunken. Die italienischen Schinkenexporte blieben allerdings mit 30.400 t relativ stabil. Wichtige Märkte außerhalb der EU sind die USA, Japan und Australien.

Die ebenfalls wichtigen Einfuhren von lebenden Schweinen sanken in der ersten Jahreshälfte um 19 % und beliefen sich auf 460.000 importierte Tiere. Dabei ist die Einfuhr von Ferkeln um 21 % und die von Schlachtschweinen um 10 % zurückgegangen.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken