Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 26.07.2013

China – Steigender EU-Anteil am Schweinefleischimportmarkt

Chinesische Einfuhren im Sektor Schweinefleisch (Januar bis Juni)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 26.07.2013 - Nach einem Rückgang der chinesischen Schweinefleischimporte im ersten Quartal sind die Einfuhren im zweiten Quartal deutlich gestiegen, so dass das Einfuhrvolumen des ersten Halbjahres mit gut 272.000 t gegenüber der ersten Hälfte des Vorjahres relativ stabil blieb (-0,1 %).

Der kräftige Rückgang der Lieferungen aus den USA konnte durch beachtliche Zunahme der Exporte aus der EU nahezu vollständig kompensiert werden.

Deutschland stieg mit einer Gesamtliefermenge von 63.000 t (+81 %) zum Hauptlieferanten Chinas auf. Dänemark konnte seine Exporte um 22 % steigern, die Lieferungen aus Spanien nahmen jedoch um 7 % ab.

Kanada konnte seine Schweinfleischexportmenge nach China um rund 50 % auf 36.200 t ausdehnen.

Die chinesischen Einfuhren von Schlachtnebenerzeugnissen vom Schwein verzeichneten einen leichten Rückgang um 3,7 % auf gut 396.200 t. Hauptlieferland bleiben trotz starker Rückgänge (-49 % bzw. 114.000 t) weiterhin die USA. An zweiter und dritter Stelle folgten Dänemark (84.300 t) und Deutschland (61.500 t). Deutschland hat mit einer Verdreifachung des Liefervolumens Kanada von Platz 3 der Hauptlieferländer verdrängt.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken