Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 06.07.2012

Frankreich – Wenig Veränderung im Außenhandel mit Schweinefleisch

Französischer Außenhandel im Sektor Schweinefleisch (Januar bis März)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 06.07.2012 - Im ersten Quartal des laufenden Jahres hat Frankreich mit 115.300 t rund 2 % weniger Schweinefleisch exportiert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der durchschnittliche Exportpreis verzeichnete gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres einen Anstieg um 9 %.

Die Lieferungen in andere EU-Länder blieben mit insgesamt 90.000 t nahezu stabil (-01%). Deutlich geringere Nachfrage kam vor allem aus Italien (-17 %), Griechenland (-9 %) und Spanien (-25 %).

Die Ausfuhren in Drittländer gingen um 9 % zurück. Dies ist hauptsächlich auf die rückläufige Belieferung des russischen Marktes (-23 %) zurückzuführen.

Die französischen Schweinefleischimporte stiegen gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 2 %. Der deutlichen Ausdehnung der Lieferungen aus Spanien (+10 %), und Dänemark (+18 %) stand ein Rückgang der Importe aus Deutschland (-18 %), Belgien (-21 %) und den Niederlanden (-29 %) gegenüber.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken