Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 02.05.2011

Uruguay – Rindfleischexporte im Jahr 2010 zurückgegangen

Rindfleischexporte Uruguays (Januar bis Dezember)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 02.05.2011 - Die Rindfleischexporte Uruguays sind im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr um knapp 8 % auf 240.100 t geschrumpft. Gut 80 % aller Exporte gingen in Nicht-EU-Länder. Diese verringerten sich im Vergleich zum Vorjahr 2009 um gut 2 %. Viel kräftiger war der Rückgang der Lieferungen in die EU (-25 %).

In Folge vermehrter Schlachtungen im Zusammenhang mit der letzten Dürreperiode in Südamerika lagen die uruguayischen Exporte in der ersten Hälfte des Jahres 2010 noch 14 % höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ab Juni 2010 wurde der Export durch Mangel an Schlachtvieh und hohe Nachfrage im Inland reduziert. Die Rindfleischpreise stiegen gegenüber dem Vorjahr um 25 % und lagen im Schnitt bei 4.600 Euro / t.

Nach dem starken Rückgang der Exporte nach Russland im Jahr 2009 sind die Lieferungen im Jahr 2010 wieder stark gestiegen (+15 % auf 81.000 t), sie blieben jedoch unter dem Niveau des Jahres 2008. Wertmäßig verzeichneten die Exporte nach Russland gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg um 57 % auf 280 Mio. US $.

Die Exporte in die EU gingen dagegen um 16.000 t auf 48.000 t zurück. Die Durchschnittspreise für die EU-Exporte lagen um rund ein Viertel höher als im Vorjahr. Der Wert der EU-Lieferungen ging daher nur um 7 % auf 347 Mio. US $ zurück. Der stärkste Rückgang innerhalb der EU verzeichneten die Lieferungen in das Vereinigte Königreich, die um die Hälfte schrumpften.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken