Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 30.01.2007

Russland – Ausbau der Schweinefleischerzeugung

VDF, 30.01.2007 - Die staatlichen Fördermaßnahmen für die russische Fleischproduktion zeigen offenbar erste Erfolge. Laut Jahresbilanz der Fleischunion Russlands ist die Fleischerzeugung 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 4 % auf 5,5 Mio. t gestiegen. Die Importe des Landes betrugen rund 3 Mio. t. Die Fleischunion rechnet für die Periode 2007/2008 mit einer Produktionszunahme in einer Größenordnung bis zu 15 %. Neben Geflügelfleisch ist die Produktion von Schweinefleisch im letzten Jahr unerwartet stark gestiegen. Hier betrug der Zuwachs 7 %.

Auch in diesem Jahr erwartet man ein stetiges Wachstum der Schweinefleischerzeugung von mindestens 7 bis 8 %. Nach Angaben des russischen Verbandes liegen Zusagen für Investitionen in die Schweinefleischproduktion in Höhe von 3,5 bis 4 Mrd. Euro im Verlauf der nächsten vier Jahre vor. Notwendig sei vor allem der Bau neuer Schlachtbetreibe, Kühlhäuser und Verarbeitungsbetriebe. Die Regierung gewähre der Branche „noch nie da gewesene Unterstützung“ im Rahmen des nationalen Vorrangprogramms für die Entwicklung des Agrar-Industrie-Komplexes sowie bei der Zollpolitik.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken