Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 01.09.2006

Viehbestandserhebung vom 03. Mai 2006

VDF, 01.09.2006 - Die Entwicklung des Schweine- und Rindermarktes im Wirtschaftsjahr 2006/07 wurde auf Grundlage der Viehbestandserhebung des Statistischen Bundesamtes vom 03. Mai prognostiziert. Das BMELV kommt zusammenfassend zu folgenden Ergebnissen:

  • Schweinebestand insgesamt: Rückgang um -1,5 % gegenüber 2005 auf 26,45 Mio. Tiere, Ursache Schweinepest in NRW
  • Ferkelbestand insgesamt leicht rückläufig (-0,5 %), aber in den östlichen Bundesländern kräftiger Anstieg um 7 %
  • Wirtschaftliche Situation der Schweineerzeuger 2006 aufgrund höherer Preise verbessert
  • Schweinefleischproduktion 2006 weiter steigend
  • Rinderbestand insgesamt weiter rückläufig um -2,0 % auf 12,78 Mio. Tiere
  • Rückgang bei Milchkühen wesentlich stärker (-2,8 %)
  • Kälberbestand aufgrund abnehmender Kuhzahl erheblich rückläufig (-3,9 %)
  • Schlachtrinderpreise deutlich über langjährigem Durchschnitt
  • Weitere Einschränkung der Rindfleischerzeugung wird erwartet.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken