Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 19.07.2006

Tierschutz beim Schlachten – EU-Vorschriften werden überarbeitet

VDF, 19.07.2006 - Im Rahmen des Tierschutz-Aktionsplans der Europäischen Kommission werden u.a. die bestehenden Vorschriften zum Tierschutz beim Schlachten einer Revision unterzogen. In einem ersten Gespräch mit Vertretern unseres europäischen Verbandes, UECBV, hat die Kommission Eckpunkte ihrer Zielsetzung vorgestellt:

  • neue Tierschutzanforderungen bei der Zulassungen bei Schlachthofneubauten,
  • strengere technische Vorschriften für Betäubungsanlagen,
  • verstärkte Schulungsanforderungen für Schlachthofpersonal,
  • möglicherweise Einführung von Tierschutzindikatoren in Form eines HACCP-Konzepts,
  • Vorgaben für Kennzeichnungssysteme für Tierschutzangaben auf Nahrungsmitteln.
  • Weitere Aspekte wie Arbeitsschutz, Überschneidungen mit Hygienevorschriften, rituelles Schlachten etc. sollen in den Revisionsprozess einbezogen werden.
Die Kommission beabsichtigt einen ersten Verordnungsentwurf im Frühjahr 2007 zu erstellen und frühestens Ende nächsten Jahres zur Beschlussfassung vorzulegen. Im Vorfeld sind zahlreiche Abstimmungsgespräche mit den beteiligten Kreisen geplant. Das nächste Treffen mit der Fleischwirtschaft ist für Ende August vorgesehen. Dabei werden den Erfahrungsberichten aus der Schlachthofpraxis große Bedeutung zukommen.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken