Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 15.04.2016

USA – Schweinebestand nach Erholung von der PED stabil

Ergebnisse der Schweinezählung USA, März

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 15.04.2016 - Nach der jüngsten Schweinebestandserhebung in den USA wurden im März 2016 mit insgesamt rund 68 Mio. Schweinen etwa 0,4 % bzw. 244.000 mehr Schweine gezählt als ein Jahr zuvor. Im Vergleich zur Märzzählung 2014 ist der Bestand sogar um 6,1 Mio. Tiere gestiegen.

Damit setzte sich die Erholung des US-amerikanischen Schweinebestandes vom PED-Geschehen (Porcine Epidemic Diarrhea) fort, nachdem die für Ferkel tödliche Krankheit zu einer deutlichen Verringerung des Mastschweinebestandes und somit zu einer deutlichen Beeinflussung der Schweinefleischproduktion in den USA geführt hat.

Die Zählung vom März 2016 weist jedoch gegenüber der Vorjahreszählung sowohl bei den Zuchtsauen als auch bei den noch nicht besamten weiblichen Tieren einen Rückgang aus. Dies hat auch die Anzahl der Ferkel leicht negativ beeinflusst, was darauf hindeutet, dass die amerikanischen Schweinezüchter unter dem aktuellen Preisdruck leiden. Bis Ende des Jahres 2016 sowie für 2017 werden weitere Rückgänge prognostiziert.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken