Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 09.09.2014

Brasilien – Rindfleischexport weiter steigend

Rindfleischexporte Brasiliens (Januar bis Juni)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 09.09.2014 - Die steigende Nachfrage nach Rindfleisch auf den Weltmärkten hat in den letzten Jahren zu einer deutlichen Ausdehnung der brasilianischen Rindfleischexporte geführt.

Die Gesamtexportmenge an frischem und gefrorenem Rindfleisch stieg in den ersten 6 Monaten des Jahres 2014 im Vergleich zu der Gesamtausfuhrmenge des gleichen Vorjahreszeitraumes um fast 14 % auf gut 598.000 t. Hauptzielland ist nach wie vor Russland. Die Exporte dorthin sanken jedoch um 6 % auf 143.300 t. An zweiter Stelle folgte Hongkong mit einem Gesamtabnahmevolumen von 115.000 t (+11 %). Weitere wichtige Ziele sind Venezuela und Ägypten.

Die Lieferungen in die EU gingen um 15 % auf eine Gesamtmenge von rund 26.000 t zurück. Nach wie vor sind relativ wenige Viehhaltungsbetriebe für die Lieferung von Rindfleisch zum anschließenden Export in die EU zugelassen.

Aufgrund der starken Importnachfrage aus anderen Ländern zu attraktiven Preisen scheint das Interesse der brasilianischen Exporteure an einer Lieferung in die EU unter den gegebenen Auflagen nachzulassen. Weniger als 5 % der gesamten Exportmenge Brasiliens gingen in den EU-Markt.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken