Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 27.06.2014

USA – florierender Außenhandel mit Rindfleisch im ersten Quartal 2014

US-amerikanischer Außenhandel mit Rindfleisch (Januar bis März)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 27.06.2014 - Die US-amerikanischen Exporte von frischem und gefrorenem Rindfleisch nahmen im ersten Quartal des Jahres 2014 im Vergleich mit dem ersten Quartal des Vorjahres um über 5 % auf ein Gesamtvolumen von 184.300 t zu.

Nach Japan wurden rund 18 % mehr exportiert, sodass die Liefermenge insgesamt auf knapp 40.000 t stieg. US-amerikanisches Rindfleisch wird in Japan neuerdings als Ersatz für australisches Rindfleisch hoch gehandelt.

Zweitwichtigster Abnehmer ist das Nachbarland Mexiko. Dorthin wurden fast 50 % mehr als im ersten Quartal des Vorjahres geliefert. Ähnliche Entwicklung bei nun fast gleicher Liefermenge zeichnete sich beim Export nach Hongkong, dem drittwichtigsten Abnehmer, ab.

Kräftige Rückgänge gab es dagegen bei den Lieferungen nach Kanada (-37 %) und Taiwan (-17 %).

Die US-amerikanischen Rindfleischimporte waren im ersten Quartal mehr als doppelt so hoch wie die Exporte. Sie verzeichneten einen Anstieg um mehr als 18 % auf rund 404.000 t. Beachtlich ist der Anstieg der australischen Lieferungen, die um 76 % zunahmen. Damit ist Australien zum Hauptlieferland der USA vor Kanada und Neuseeland aufgestiegen. Die Lieferungen aus Kanada und Neuseeland blieben mehr oder weniger stabil. Deutliche Zuwächse gab es bei den Einfuhren aus Mexiko (+43 %) und Uruguay (+75 %).

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken