Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 23.09.2013

Dänemark – geringer Schweinefleischexport und höhere Ferkelausfuhr

Dänische Schweinefleischexporte (Januar bis Juni)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 23.09.2013 - Nachdem der Schweinefleischexport Dänemarks im vergangenen Jahr um 15 % gesunken war, ist im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ein erneuter Rückgang eingetreten. Insgesamt verminderte sich die Exportmenge um 3,3 % auf rund 545.000 t.

Die Lieferungen nach Deutschland, dem Hauptabsatzmarkt, gingen mit rund 397.000 t um 2,4 % zurück. Die Ausfuhren nach Polen blieben relativ stabil (+0,3 %). Die Bezüge des Vereinigten Königreichs sanken um 5,2 %.

Beim Export in Drittländer war ein Rückgang um 5,6 % auf 148.000 t zu verbuchen. Hauptzielmarkt außerhalb der EU ist Japan, dessen Einfuhren gegenüber dem Vorjahr um 17,3 % sanken. An zweiter Stelle folgte Russland. Hier war nach dem kräftigen Rückgang im vergangenen Jahr ein Plus von 24 % zu verzeichnen.

Die Ausfuhr von Bacon, der hauptsächlich vom Vereinigten Königreich nachgefragt wird, hat sich im ersten Halbjahr um 16 % auf 40.500 t verringert. Die Ausfuhren von verarbeitetem Schweinefleisch blieben nahezu unverändert. Dem Rückgang der Lieferungen ins Vereinigte Königreich und nach Deutschland um 6 % stand ein steigender Export ins EU-Ausland gegenüber.

Die Ausfuhr lebender Schweine hat sich im Berichtszeitraum um 6 % auf 5,3 Mio. Stück erhöht. Zu dieser Entwicklung hat vor allem die deutliche Zunahme der Lieferungen nach Polen (+47 %) beigetragen. Hauptabnehmerland blieb nach wie vor Deutschland, dessen Nachfrage um 1 % gesunken ist.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken