Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 17.05.2013

Russland – Schweinefleischimporte im ersten Quartal zurückgegangen

Schweinefleischimporte Russlands (Januar bis März)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 17.05.2013 - Mit einem Gesamtvolumen von rund 109.000 t sind die russischen Importe von frischem und gefrorenem Schweinefleisch im ersten Quartal 2013 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 10 % zurückgegangen.

Aufgrund strengerer Handelsbeschränkungen waren, mit Ausnahme von Brasilien, alle wichtigen Lieferländer betroffen. Die Einfuhren aus der EU gingen um ein Fünftel zurück. Hauptursache hierfür ist der starke Rückgang der Lieferungen aus Deutschland (-33 %), Spanien (-29 %) und Dänemark (-22 %).

Der Anteil der EU-Lieferungen an der gesamten Importmenge sank um 7 Prozentpunkte auf 52 %.
Ähnlich betroffen von Einfuhrbeschränkungen waren auch Kanada und die USA. Während die Importe aus Kanada einen Rückgang um 27 % verzeichneten, sanken die Lieferungen aus den USA um mehr als die Hälfte.

Die einzige Ausdehnung wurde bei Lieferungen aus Brasilien verzeichnet (+150 % auf 25.500 t). Der Grund hierfür ist die Aufhebung der Einfuhrsperre für mehrere wichtige brasilianische Bundesstaaten.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken