Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 10.07.2012

Hunger & Lust – Das erste Buch zur Kulinarischen Körperintelligenz

Kurzbeschreibung "Hunger & Lust" (für vollständige Ansicht bitte "Download" wählen)

Zoom Zoom   Download Download
Eine kritische Analyse von mehr als 400 aktuellen Studienergebnissen der Jahre 2007 bis 2012 ist die Basis der vierten erweiterten Auflage von „HUNGER & LUST“. Autor und Ernährungswissenschaftler Uwe Knop geht darin nach eigenen Angaben mit „seiner Zunft“ ins Gericht: „Die Erkenntnisse der Ernährungsforschung sind für den gesunden Menschen(verstand) bedeutungslos und ohne praktischen Nutzen - denn mehr als vage Vermutungen liefern deren Beobachtungsstudien nicht. Daher gab und gibt es keine Beweise für Ernährungsregeln, und es wird sie auch niemals geben.“ Genauso wenig hätten die zahlreichen Studien der vergangenen sechs Jahre den Nachweis erbracht, dass irgendein Nahrungsmittel krank oder gesund macht. „Ernährungsforschung gleicht einem Stochern im Nebel, einem Rätselraten oder gar manipulativer Meinungsmache auf wissenschaftlich niedrigem Niveau. Daher braucht kein gesunder Mensch Ernährungswissenschaft und noch weniger die daraus resultierenden Regeln“, resümiert Knop. Stattdessen empfiehlt er, beim Essen auf den eigenen Körper zu vertrauen: „Essen Sie nur dann, wenn Sie echten Hunger haben, und zwar nur das, was Ihnen schmeckt und gut bekommt.“

Weitere Details zum Buch enthält die anliegende Kurzbeschreibung.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken