Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 25.05.2012

Korea – Steigende Schweinefleischimporte im 1. Quartal

Schweinfleischimporte Südkoreas (Januar bis März)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 25.05.2012 - Die Schweinefleischimporte Südkoreas sind im ersten Quartal 2012 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um gut 17 % auf 120.000 t gestiegen. Damit wird die bereits im letzen Jahr aufgrund von MKS-Ausbrüchen verzeichnete kräftige Ausdehnung der Schweinefleischimporte fortgesetzt.

Den wesentlichen Schub für den Importzuwachs gaben die Lieferungen aus der EU, die um 48 % zunahmen. Der Anteil der EU-Lieferungen an der Gesamtimportmenge stieg um 9 Prozentpunkte auf 44 % an. Die Einfuhren aus Deutschland waren im 1. Quartal 2012 fünf mal höher als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Die Lieferungen aus Polen stiegen ebenfalls stark und haben sich fast verdreifacht. Die Einfuhren aus Nicht-EU-Ländern blieben gegenüber dem Vorjahreszeitraum weitgehend stabil.

Der Durchschnittspreis für importiertes Schweinefleisch in US-Dollar ist im ersten Quartal um ca. 25 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

Nach Schätzung des US-Landwirtschaftsministeriums USDA werden die südkoreanischen Schweinefleischimporte im gesamten Jahr 2012 gegenüber dem Rekordjahr 2011 um etwa 18 % sinken, sie bleiben jedoch deutlich über dem Niveau des Jahres 2010.

Knappe Schweinefleischversorgung im Jahr 2011 ließ die Einfuhren von Rindfleisch im vergangenen Jahr um 18 % steigen. In der Januar-März-Periode 2012 verzeichneten die Rindfleischimporte jedoch einen Rückgang um 8 % und beliefen sich auf 64.000 t. Die Rückgänge betrafen die wichtigsten Lieferländer in gleichem Maße.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken