Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 17.08.2010

Niederlande – Schweinefleischexporte im ersten Quartal gestiegen

Schweinefleischexporte der Niederlande (Januar bis März)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 17.08.2010 - Die niederländischen Exporte von frischem und gefrorenem Schweinefleisch sind im ersten Quartal 2010 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 11 % auf 187.300 t gestiegen. Den größten Zuwachs verzeichneten die Lieferungen nach Deutschland (+32 %). Gut 45 % aller Lieferungen von frischem und gefrorenem Schweinefleisch entfielen auf den Export nach Deutschland und Italien.

Der durchschnittliche Exportpreis sank im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 5 % und belief sich auf 1.700 €/t. Die höchsten Durchschnittspreise wurden bei Lieferungen in das Vereinigte Königreich erzielt (1.870 €/t, 15 % niedriger als im
1. Quartal des Vorjahres). Bei den Lieferungen nach Deutschland wurde ein Durchschnittspreis von 1.485 €/t erzielt, 8 % unter dem Durchschnitt der ersten
3 Monate des Vorjahres.

Trotz einer Ausdehnung der Schinkenlieferungen in das Vereinigte Königreich sind die gesamten Schinkenexporte gegenüber dem selben Vorjahreszeitraum marginal zurückgegangen. 89 % aller Schinkenexporte gingen in das Vereinigte Königreich.

Die Exporte von lebenden Schweinen nahmen merklich zu (+29 %). Fast zwei Drittel aller Ausfuhren gingen nach Deutschland. Die Einfuhren aus Deutschland wurden um 40 % ausgedehnt. Die Exporte von Schlachtschweinen stiegen um 34 % auf 1,6 Mio. Stück. Auch die Ferkelexporte verzeichneten einen Anstieg gegenüber dem 1. Quartal des Vorjahres um 22 % und beliefen sich auf 1,3 Mio. Stück.

Mit insgesamt 100.000 exportierten Zuchtschweinen wurden auch im ersten Quartal 89 % mehr Tiere ausgeführt als im Vorjahreszeitraum. Hauptzielländer waren Deutschland, Ungarn, Polen und Spanien.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken