Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 17.08.2009

Japan – Schweinefleischimporte zurückgegangen

Einfuhren Japans im Sektor Schweinefleisch

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 17.08.2009 - Aufgrund einer geringeren Importnachfrage sind die Schweinefleischeinfuhren Japans in der ersten Hälfte des laufenden Jahres gegenüber dem ersten Halbjahr 2008 um 9 % auf 368.500 t zurückgegangen. Die Importpreise sind parallel zu den japanischen Großhandelspreisen gesunken. Wegen des rückläufigen Konsums in 2009 lagen die Preise für Schlachtkörper am Tokyo-Markt im Mai durchschnittlich 13 % niedriger als im Mai des Vorjahres.

Die Einfuhren von gekühltem Schweinefleisch für den Frischmarktverkauf gingen lediglich um 2 % zurück. Dabei nahmen Lieferungen aus Kanada überdurchschnittlich ab (-11 %) und die Einfuhren aus den USA stiegen sogar um rund 4 % an.

Die meist für die Weiterverarbeitung vorgesehenen Importe von gefrorenem Schweinefleisch sind im ersten Halbjahr um 12 % zurückgegangen. Die EU-Lieferungen gingen um 17 % zurück. Damit ist der Marktanteil der EU auf 36 % gesunken. Sowohl die Einfuhren aus Dänemark, dem größten Lieferanten innerhalb der EU, als auch aus anderen EU-Staaten mit kleineren Liefermengen, wie Ungarn, den Niederlanden und Spanien, sind merklich zurückgegangen. Dagegen verzeichneten die Lieferungen aus Frankreich einen Anstieg.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken