Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 14.08.2008

Frankreich – Schweinebestände gesunken

Ergebnisse der Schweinezählung in Frankreich (Mai)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 14.08.2008 - Die Ergebnisse der französischen Schweinezählung vom Mai 2008 zeigen, dass auch in Frankreich der Schweinebestand sinkt. Gegenüber der Vorjahreszählung war der Rückgang des Zuchtsauenbestands mit 3,5 % am höchsten. Im Vergleich zum Jahr 2002 beträgt der Rückgang sogar 10 %. Die Schweinebestände insgesamt sind um 1,2 % zurückgegangen.

Auch in Frankreich hatten die Schweinehalter mit extrem steigenden Futterkosten zu kämpfen. Umstrukturierungsmaßnahmen innerhalb der Branche waren die Folge. Trotz Rentabilitätssteigerung in der Schweineproduktion in den vergangenen Monaten war ein Rückgang der erstmals tragenden Sauen (-5 %) nicht aufzuhalten.

Da weniger lebende Tiere ausgeführt wurden, blieben die Schweineschlachtungen in der Zeitspanne von Januar bis Juni 2008 gegenüber dem ersten Halbjahr 2007 aber nahezu unverändert. Die Sauenschlachtungen gingen um 3 % zurück. Trotz einer rentabilitätsbedingten Reduzierung der Mastendgewichte ist die Schweinfleischproduktion im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr stabil geblieben.

Den Prognosen von AGRESTE zufolge werden die Schlachtungen von inländischen Tieren im Wirtschaftsjahr von April 2008 bis März 2009 um 1 % zurückgehen. Aufgrund des Abbaus der Zuchtbestände wird der Rückgang im ersten Quartal 2009 jedoch auf rund 3 % geschätzt.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken