Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 07.12.2006

Marktprognose für Lammfleisch in der EU

VDF, 7.12.2006 - Der Prognoseausschuss der EU erwartet keine Wende am Schaffleischmarkt seit der letzten Viehzählung im Dezember 2005: Der Bestandsabbau wird sich weiterhin fortsetzen. Deutliche Anzeichen hierfür gäbe es bei der Entwicklung der Mutterschafbestände insbesondere im Vereinigten Königreich und in Irland.

Mit dem Abbau der Bestände geht auch die Schaffleischerzeugung weiter zurück. So ist die Produktionsmenge an Schaf- und Ziegenfleisch der 25 Mitgliedstaaten der EU im Jahr 2005 um knapp 1 % auf 1.052.000 t gegenüber dem Vorjahr gesunken. Im laufenden Jahr 2006 wird mit einer Produktionsmenge von 1.037.000 t und im Jahr 2007 von 994.000 t gerechnet.

In Reaktion auf die geringere Produktion sind die Marktpreise für Fleisch von ausgewachsenen Lämmern im Jahr 2005 gegenüber 2004 um 5,4 % auf 400 € / 100 kg SG gestiegen und werden im laufenden Jahr 411 € / 100 kg erreichen. Für das kommende Jahr 2007 wird ein weiterer Preisanstieg auf 416 € angenommen. Für Fleisch von leichteren Lämmern stiegen die Preise im Jahr 2005 gegenüber dem Vorjahr sogar um 8 % auf 500 € / 100 kg. Zwar wird für das laufenden Jahr 2006 mit einem weiteren Preisanstieg (um 2 %) gerechnet, für das Jahr 2007 gehen die Marktbeobachter jedoch von einem Rückgang der Preise um 3,7 % aus.

Nachdem der Verbrauch von Schaffleisch im Jahr 2005 gegenüber dem Vorjahr mit insgesamt 1.294.000 t relativ stabil blieb, wird am Ende des laufenden Jahres 2006 ein Rückgang um 2 % und im Jahr 2007 um 2,4 % erwartet.

Die Lammfleischimporte der EU beliefen sich im Jahr 2005 auf 294.033 t, davon waren 11.949 t lebende Tiere und 282.000 t Fleisch (Produktgewicht). Die größten Importländer sind das Vereinigte Königreich (113.787 t), Deutschland (32.150 t), Italien (23.000 t), Belgien (29.462 t), Spanien (27.570 t), Griechenland (19.000 t) und Frankreich (18.000 t). Die Einfuhren werden im Jahr 2006 um 1,3 % steigen. Während Deutschland, die Niederlande und das VK starke Zuwächse verzeichnen, werden aus Spanien, Frankreich und Italien rückläufige Zahlen gemeldet. Die Exporte von Lammfleisch aus der EU sind mit 32.000 t gering. Die wichtigsten Zielmärkte sind Norwegen, Russland und die Schweiz.

© 2018 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken