Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 17.11.2017

Dänemark – Schweinebestand erholt sich deutlich

Schweinebestand in Dänemark (jeweils Oktober)

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 17.11.2017 - Die Ergebnisse der jüngsten Viehzählung vom Oktober 2017 in Dänemark weisen gegenüber der Vorjahreszählung einen Anstieg des Schweinebestands um 3 % aus. Insgesamt wurden rund 12,7 Mio. Schweine und damit gut 258.000 mehr Tiere gezählt als bei der Vorjahreszählung.

Bemerkenswert ist insbesondere die Zunahme der Anzahl Sauen. Dabei legte innerhalb dieser Kategorie sowohl der Bestand an trächtigen Jungsauen als auch der erstmals trächtigen Jungsauen um jeweils 2 % zu. Insgesamt stieg die Anzahl der trächtigen Sauen um 16.000 Tiere. Für die Ferkelproduktion kann in der ersten Hälfte des Jahres 2018 somit ein weiterer Anstieg erwartet werden. Da die Anzahl der nicht trächtigen Jungsauen noch stärker angestiegen ist (+3 %), ist auch längerfristig mit einem Zuwachs in der Ferkelerzeugung zu rechnen.

Aktuelle Ferkel- und Läuferzahlen weisen bereits einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Vorjahr (+6 % bzw. +4 %) aus. Lediglich die Anzahl schlachtreifer Schweine ist im Vergleich zur Vorjahreszählung um 2 % gesunken.

Gestiegene Lebendviehexporte um 5 % haben sowohl die Schlachtungen als auch die dänischen Exporte von Schweinefleisch in den ersten 7 Monaten des laufenden Jahres um jeweils 5 % reduziert.

© 2017 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken