Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 10.07.2017

Polen – Schweinefleischexport wächst weiter

Entwicklung der polnischen Schweinefleischexporte 2007 bis 2016

Zoom Zoom   Download Download
VDF, 10.07.2017 - Nachdem die polnischen Schweinefleischexporte seit Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest und der deswegen verhängten Einfuhrverbote einiger Abnehmerländer in der Vergangenheit ziemlich gelitten hatten, erholten sich die Ausfuhren im Jahr 2016 deutlich und stiegen gegenüber dem Vorjahr um mehr als 10 %.

Die polnische Regierung ist bemüht, die Exportposition des Landes im Jahr 2017 weiter zu festigen. Das Produktionswachstum wird sowohl durch die Zuchtverbesserungsmaßnahmen als auch durch die Steigerung der Einfuhr von Ferkeln für die Veredelung in Polen beschleunigt.

Im Jahr 2017 wird die Produktion schätzungsweise um 4 % auf 1,96 Mio. t ansteigen, so dass die Schweinefleischexporte voraussichtlich ein neues Rekordhoch erreichen werden. Seit dem Jahr 2007 hat der Außenhandel mit Schweinefleisch in Polen sowohl auf der Einfuhr- als auch auf der Ausfuhrseite um 9% pro Jahr zugenommen.

Das Vereinigte Königreich ist bislang der größte Zielmarkt für polnische Exporteure, im Jahr 2016 beliefen sich die Lieferungen auf 82.000 t Produktgewicht (ohne Nebenprodukte). Weitere wichtige Exportmärkte für Polen sind Deutschland und Italien, bei denen es seit 2007 enorme Entwicklungen im Handel gegeben hat.

Der polnische Schweinesektor befindet sich zur Zeit in einer guten Position. Denn trotz der gestiegenen heimischen Produktion sind die Schweinepreise nicht gesunken, da auch in anderen EU-Märkten Schlachttiere knapp sind und die Exportnachfrage aus Drittländern gut ist.

© 2017 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken