Verband der Fleischwirtschaft e.V. - VDF

Meldung vom 07.04.2017

EU – Rückgang der Fleischexporte kurzfristig erwartet

VDF, 07.04.2017 - Im neuesten von der EU-Kommission veröffentlichten Prognosebericht für die kurzfristige Entwicklung der Agrarmärkte werden Anzeichen für einen Rückgang des gesamten Fleischexports gesehen. Diese Entwicklung ist im Zusammenhang mit der kräftigen Ausdehnung der Exporte im vergangenen Jahr sowie mit der Seuchenproblematik im Geflügelsektor zu betrachten.

Für die Schweinefleischausfuhren der EU werden in diesem und im kommenden Jahr rückläufige Mengen prognostiziert (2017: -9 %; 2018 -2 %). Als Gründe für diese Annahmen werden stagnierende Weltwirtschaft bei zunehmender Konkurrenz anderer Anbieter sowie die rückläufige Ferkelproduktion der EU genannt.

Im Rindfleischsektor wird die Produktion vor allem in der Mutterkuhhaltung kurzfristig zwar leicht ansteigen, im Export werden jedoch eher die Lebendviehexporte zunehmen als die Ausfuhr von Rindfleisch.

© 2017 vdf | Impressum | Datenschutz Ein Link zum Drucken